Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf
Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf

 


Es ist wieder so weit: Der Stolze Kranz plant die Durchführung der 3. Walldorfer Stadtmeisterschaft für Freizeitmannschaften im Kegeln. Wir würden uns freuen, wenn wieder wie in den vergangenen Jahren möglichst viele Viererteams an dieser Veranstaltung teilnehmen würden. Angesprochen sind Sportvereine, Firmen, Freundinnen- und Freundesgruppen, Familien…



Modus der 3. Stadtmeisterschaften:

--> Es sind Viererteams zu melden.

--> Die Spielerinnen und Spieler eines Teams gehen nacheinander auf die gleiche Bahn

--> Jedes Teammitglied hat 15 Würfe in die Vollen und 15 Würfe ins Abräumen zu spielen (zusammen 4x30 Wurf = 120 Wurf)

--> Spieldauer pro Team ca. eine Stunde

--> Die Startgebühr pro Team beträgt 10 Euro


Gesucht werden die Walldorfer Team- und Einzelmeister bei den Frauen und den Männern.

Es geht am 06.01.22 also um die Ehre und etwas mehr …

 

Anmeldungen (wenn möglich, direkt mit der Wunschstartzeit) bitte an:     kegelsport@stolzer-kranz-walldorf.de

 
Zittersieg im Topspiel gegen Plankstadt
 
SK Walldorf - FH Plankstadt | 5:3 | 3400 - 3373
 
Am vergangenen Wochenende stand für den Stolzen Kranz ein absolutes Topspiel auf dem Programm. Zuhause empfing man Frei-Holz Plankstadt zum Spiel um die Tabellenführung - beide Teams waren bis dahin noch ohne Verlustpunkte.
Den Start bildeten wie schon in der Vorwoche Marcus Cap und Matthias Müller-Kurth. Beide kamen ganz gut in die Begegnung und konnten gegen starke Kontrahenten zunächst in Führung gehen. Danach wurde es etwas holpriger und insbesondere Marcus Cap konnte sein Niveau in der 2. Spielhälfte nicht mehr halten, folglich musste er seinen MP abgeben. Matthias Müller-Kurth machte es etwas besser und konnte diesen noch erspielen. 1:1 und ein Minus von 11 Kegel waren die Folge.
 
In der Spielmitte bot der Stolze Kranz dieses Mal Dieter Heiler und Frank Steffan auf. Beide machten ihre Sache sehr gut (jeweils 3:1 SP) und insbesondere im letzten Durchgang konnte man sich dank gutem Schlusspurt ein kleines Polster erspielen, womit die Walldorfer nun mit 3:1 MP und 64 Kegel in Führung lagen.
 
Im Schlusspaar hieß es nun: Kämpfen und irgendwie den Vorsprung über die Ziellinie bringen. Dennis Cap hatte keinen guten Tag und mühte sich über das ganze Spiel hinweg. Andreas Sawusch hatte auch keinen einfachen Stand, konnte aber in ganz wichtigen Momenten seine Kugel setzen. Dadurch, dass Plankstadt nicht viel zwingender agierte und ebenfalls Nerven zeigte, konnte man mit Ach und Krach das Spiel noch nach Hause bringen. Dass 3400 Kegel hierfür reichten, war vor dem Spiel so nicht unbedingt zu erwarten.
 
Durch diese Big Points gegen den stärksten Konkurrenten aus dem badischen Tableau bleiben die Walldorfer somit vorerst Tabellenführer der Regionalliga. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen war der Saisonstart überaus erfolgreich. Kommende Woche geht es nach Mainz für die Astorstädter, bevor dann anschließend erstmal Spielfrei ist.
 
Marcus Cap 571 | 2:2 SP | 0 MP
Matthias Müller-Kurth 573 | 2:2 SP | 1 MP
Dieter Heiler 581 | 3:1 SP | 1 MP
Dennis Cap 516 | 2:2 SP | 0 MP
Frank Steffan 597 | 3:1 SP | 1 MP
Andreas Sawusch 562 | 0:4 SP | 0 MP
 
 
HKO Young Stars 2 - SK Walldorf 2 | 7:1 | 3560 - 3344
 
Die Zweite musste dieses Wochenende in Ettlingen bei den HKO Young Stars antreten. Auf den sehr fallträchtigen Bahnen gab es zwar das eine oder andere gute Ergebnis für den Stolzen Kranz, allerdings waren die Gastgeber ein ganzes Stück besser und hatten gleich vier Resultate über 600. Den einzigen Punkt für die Walldorfer konnte Florian Blank (592) holen. Mit 1:7 und über 200 Kegel Differenz musste man eine deutliche Niederlage hinnehmen.
 
David Bitz 506 | 0:4 SP | 0 MP
Florian Blank 592 | 2:2 SP | 1 MP
Jürgen Kögel 529 | 1:3 SP | 0 MP
Ivan Kovacic 589 | 2:2 SP | 0 MP
Reinhard Cap 552 | 1:3 SP | 0 MP
Michael Kern 576 | 2:2 SP | 0 MP
 
 

 

Spielpläne 2021/2021

 

 

Nachruf Manfred Guld

 

Der Kegelclub Stolzer Kranz Walldorf trauert um sein langjähriges Mitglied Manfred Guld. Ein Jahr nach Gründung des Kegelclubs im Jahre 1969, trat Manfred am 1. September 1970 in den Verein ein. Er war also ein Mann der ersten Stunde.

 

Anfangs war er über viele Jahre Stammspieler und Leistungsträger in der

1. Mannschaft und hat sich in dieser Zeit mit Spielern wie Dieter Zieher und Theo Holzmann duelliert. Insider werden diese Namen etwas sagen, denn die beiden wurden später gemeinsam Weltmeister. Sportlich war er lange Zeit ein Aushängeschild des Vereins, aber auch im Vereinsleben war er sehr engagiert.

Viele Jahre war er in verschiedenen Positionen der Vorstandschaft aktiv, schon 1975 wurde er zum 2. Vorsitzenden gewählt. Bis 2003 übte er diverse Ämter wie 1. und 2. Sportwart aus oder war im Vergnügungsausschuss tätig. Ein gutes Vereinsklima stand für ihn immer an höchster Stelle.

 

Aber auch als er in den vergangenen Jahren kein offizielles Amt mehr hatte, war er immer für den Kegelsport da. So hat er über einige Jahre das Jugendtraining geleitet und seine langjährige Erfahrung und die Begeisterung für den Kegelsport an junge Menschen weitergegeben. Und für „seinen Verein“, den Stolzen Kranz, stand er sowieso immer bereit wenn es etwas zu tun gab.

 

Bis zum Schluss war er natürlich einer unserer treuesten Fans und hat so gut wie kein Heimspiel verpasst. Er hat unermüdlich angefeuert und motiviert, auch wenn es mal nicht so gut lief. Unser „Hussa hussa hussasa“ und „Immer wieder, immer wieder, immer wieder SKC“ wird in Zukunft etwas trauriger und ganz sicher etwas leiser klingen. Heimspiele ohne Manfred als Zuschauer... fast nicht vorstellbar. Und doch wird es so kommen und wir müssen es akzeptieren. Manfred wird uns fehlen und wir werden ihn nie vergessen. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau, seinen Kindern und allen Angehörigen. Ruhe in Frieden, Manfred.

 

 

 

Walldorfer Stadtmeisterschaft 2019

Am 29.06.19 fand in der Walldorfer Astoriahalle die 2. Walldorfer Stadtmeisterschaft im Kegeln statt. 24 Freizeitteams – Familien, Stammtische, Firmen, Sportvereine – traten trotz Schwimmbadwetter gegeneinander an. Es galt herauszufinden, wer die beste Mannschaft, die beste Starterin und der beste Starter von Walldorf sind. Um das Durchhaltevermögen der Aktiven zur erhöhen, stand auf dem Sportlerparkplatz ein kleines Zelt und der Grillwagen mit dem Team von „Reinhards Imbiss Schmankerl“ – danke für die tolle Arbeit.

 

15 Kugeln in die Vollen und dann noch 15 Kugeln Abräumen musste jedes Mitglied eines Viererteams „leisten“. Viel Schweiß wurde trotz Klimatisierung vergossen – es wurde aber auch viel gelacht – bis die Plätze herausgespielt waren. Dabei wurde auch das ein oder andere Talent gesichtet, wobei aktive Sportkegler nicht antreten durften.

 

Nach einem langen Tag, die Veranstaltung dauerte von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr war dann klar: Der alte Meister, der „Stammtisch 1994“, konnte seinen Titel nicht verteidigen und wurde Zweiter. Der neue Meister heißt „Die vier lustigen Strolche“. Hart erarbeitet war dieser Meistertitel, hatte man doch ein Jahr mit gezieltem Training darauf hingearbeitet. Dabei erzielten die „Strolche“ gleich auch noch ein Bestergebnis und „rockten“ im Anschluss auch noch die Siegerehrung. Dritter wurde wie im Vorjahr „Des gibt´s doch net“.

 

Nach den Mannschaften wurden auch noch die besten Einzelspielerinnen bzw. -Spieler mit Pokalen und kleinen Sachpreisen geehrt. Bei den Frauen ergab sich folgende Reihenfolge:

 

Walldorfer Einzelmeisterin 2019:

 

1. Seline Zifreund (Gewerbeverein Walldorf)
2. Silke Harfst (Doppel-Kopf-Hühner)
3. Frauke Caspers-Alberring (Doppel-Kopf-Hühner)

 

Hart umkämpft war der Titel auch bei den Männern und wurde letztendlich nur durch besseres Abräumen entschieden:

 

Walldorfer Einzelmeister 2019:

 

1. Uwe Lackner (Die vier lustigen Strolche)
2. Thorsten Hornig (Die vier lustigen Strolche)
3. Thorsten Hornig (Doppelstarter, hier nun für ASV Walldorf)

 

Der Stolze Kranz möchte sich bei den Sponsoren dieser viel gelobten Veranstaltung bedanken. Dies waren in alphabetischer Reihenfolge:

 

Globus Hockenheim und Waghäusel
Michael Schneider Bauunternehmung
Reinhard´s Imbiss Schmankerl
SIRIUS Consulting & Training AG
Wellness & Spa im Aqwa

 

Der letzte Dank geht an alle Helfer vom Stolzen Kranz – das habt Ihr klasse gemacht, Jungs!

 


Abschluss der Kegel AG der Schillerschule

 

Während der letzten Monate fand an der Schillerschule auch eine Kegel-AG statt. In einer Turnierpause der bereits oben beschriebenen Stadtmeisterschaft fand dann auch die Abschlussveranstaltung dieser AG statt. Tandems aus einem Kind und einem Elternteil traten gegeneinander an. Jedes Tandemmitglied spielte 15 Kugeln in die Vollen, das Ergebnis des Kindes wurde doppelt gezählt.

Hier standen am Ende auf dem „Treppchen“:

 

1. Die Brechtels
2. Die Gschwenders
3. 8,9 Hoppa

 

Besucherzähler