Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf
Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf
Zittersieg im Topspiel gegen Plankstadt
 
Am vergangenen Wochenende stand für den Stolzen Kranz ein absolutes Topspiel auf dem Programm. Zuhause empfing man Frei-Holz Plankstadt zum Spiel um die Tabellenführung - beide Teams waren bis dahin noch ohne Verlustpunkte.
Den Start bildeten wie schon in der Vorwoche Marcus Cap und Matthias Müller-Kurth. Beide kamen ganz gut in die Begegnung und konnten gegen starke Kontrahenten zunächst in Führung gehen. Danach wurde es etwas holpriger und insbesondere Marcus Cap konnte sein Niveau in der 2. Spielhälfte nicht mehr halten, folglich musste er seinen MP abgeben. Matthias Müller-Kurth machte es etwas besser und konnte diesen noch erspielen. 1:1 und ein Minus von 11 Kegel waren die Folge.
 
In der Spielmitte bot der Stolze Kranz dieses Mal Dieter Heiler und Frank Steffan auf. Beide machten ihre Sache sehr gut (jeweils 3:1 SP) und insbesondere im letzten Durchgang konnte man sich dank gutem Schlusspurt ein kleines Polster erspielen, womit die Walldorfer nun mit 3:1 MP und 64 Kegel in Führung lagen.
 
Im Schlusspaar hieß es nun: Kämpfen und irgendwie den Vorsprung über die Ziellinie bringen. Dennis Cap hatte keinen guten Tag und mühte sich über das ganze Spiel hinweg. Andreas Sawusch hatte auch keinen einfachen Stand, konnte aber in ganz wichtigen Momenten seine Kugel setzen. Dadurch, dass Plankstadt nicht viel zwingender agierte und ebenfalls Nerven zeigte, konnte man mit Ach und Krach das Spiel noch nach Hause bringen. Dass 3400 Kegel hierfür reichten, war vor dem Spiel so nicht unbedingt zu erwarten.
 
Durch diese Big Points gegen den stärksten Konkurrenten aus dem badischen Tableau bleiben die Walldorfer somit vorerst Tabellenführer der Regionalliga. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen war der Saisonstart überaus erfolgreich. Kommende Woche geht es nach Mainz für die Astorstädter, bevor dann anschließend erstmal Spielfrei ist.