Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf
Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf

7. Spieltag

DCU 2. Bundesliga Süd | Vorbericht

 

Die Tabelle täuscht!

 

SK Walldorf 1 - SG Rapid/GWP Pirmasens 1

 

Am kommenden Samstag empfängt der Stolze Kranz die SG Rapid/GWP Pirmasens zum 7. Spieltag in der heimischen Astoria Halle.

 

Ein Verein, der mit vielen Ambitionen in die Saison gestartet ist - aber im Augenblick ganz dicht an einem Abstiegsplatz ist. Doch dieses Tabellenbild täuscht! Die Pfälzer haben einige Auswärtsspiele bei sehr starken Gegner unglücklich verloren und haben mit fast 5650 einen beachtlichen Auswärtsschnitt. Daher wird dieses Spiel für die Walldorfer mit großer Sicherheit kein Selbstläufer und kann leicht auch zu einem Stolperstein werden. Es braucht eine geschlossene Mannschaftsleistung und dazu die ein oder andere Spitzenleistung, sonst droht eine ganz "enge Kiste".

 

Die gewünschte Aufstellung: Marcus Cap, Klaus Körner, Dieter Heiler, Matthias Müller-Kurth, Andreas Sawusch, Frank Steffan

 

Spielbeginn: Samstag, 12:30 Uhr

 

 

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Spielbericht

 

12 : 0 Punkte – die Serie hält

 

SK Walldorf 1- SG Pirmasens 1 | 5837 - 5522

 

Am vergangenen Samstag musste der Stolze Kranz in der 2. Bundesliga ersatzgeschwächt gegen die SG aus Pimasens antreten. In den Reihen der Pfälzer spielt Pacal Jestätt, der 10 Jahre in der 1. Bundesliga beim vielfachen Deutschen Meister Olympia Mörfelden gespielt hat. Bei Walldorf stand Frank Steffan nicht zur Verfügung, einer der Stärksten.

 

Es galt das Starttrio möglichst gut zu überstehen. Hier spielten die Stärksten von Pirmasens gegen die eher schwächere Reihe der Badener – allerdings mit Klaus Körner. Der hatte Gott sei Dank ´mal wieder einen bärenstarken Tag, begann mit 282 Kegel und hielt die Gäste fast alleine in Schach. Da Pimasens nicht wie gewohnt auftrumpfen konnte, gingen die Gastgeber sogar mit einem Vorsprung von 29 Kegel in die zweite Hälfte.

 

Jetzt war auch schon klar: Es gibt den nächsten Sieg für die Badener – und was für einen. Man ließ die Gäste förmlich stehen. Marcus Cap spielte gut, Matthias Müller-Kurth spielte sehr gut und Andreas Sawusch erwischte einen „Sahnetag“, übertraf sogar noch Klaus Körner.

Weiterhin Erster, weiterhin „zu Null“ und allmählich lichten sich die Reihen der Verfolger. Aber die Saison ist noch lang!

 

Klaus Körner 1025, Ivan Kovacic 913, Dieter Heiler 934, Matthias Müller-Kurth 987, Marcus Cap 944, Andreas Sawusch 1034