Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf
Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf

3. Spieltag

DCU 2. Bundesliga Süd | Vorbericht

 

SK Walldorf 1 - VKC Eppelheim 2

 

Schimäre Eppelheim

 

Man weiß bei einer Bundesligareserve nie so richtig wie sie aufläuft. Das gilt sehr stark für Eppelheim. Die Vollkugel hat einen großen Kader für die 1. Bundesliga. Schon deswegen wird am Samstag beim Spiel in der 2. Bundesliga gegen den Stolzen Kranz der ein oder andere Erstligaspieler auftreten. Manchmal will die sportliche Leitung aber das Team noch weiter stärken um die Klasse zu halten, dann tauchen plötzlich richtige Kracher in der 2. Liga auf. Das ist am kommenden Spieltag eher nicht zu erwarten, da Eppelheims Erste zum Spitzenspiel in Mörfelden antreten muss.

In normaler Aufstellung ist die Vollkugel auf den Walldorfer Bahnen ein schlagbarer Gegner – aber wie heißt es: „Man soll das Fell des Bären erst verteilen, wenn er erlegt ist!“. Das Team um Frank Steffan und Klaus Körner muss also auf der Hut sein um nicht unnötig Punkte zu verlieren.

 

Die gewünschte Aufstellung ist: Marcus Cap, Dieter Heiler, Klaus Körner, Ivan Kovacic, Andreas Sawusch und Frank Steffan – der siebte Mann ist noch unklar.

 

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Spielbericht

 

 

SK Walldorf 1 - VKC Eppelheim 2 | 5719 - 5468

 

Es gab keine Überraschungen in der Mannschaftsaufstellung von Eppelheim 2. So konnten die Gastgeber vom Stolzen Kranz die Erste zu Gunsten der Zweiten etwas schwächen. Ivan Kovacic blieb in dem Team und Matthias Müller-Kurth sollte die Zweite stützen.

Besagter Ivan Kovacic spielte auch deutlich schwächer wie in Heilbronn. Das war aber nicht schlimm, denn Dieter Heiler spielte richtig stark und dann war da noch einer: Power-Man Klaus Körner. Der brannte wieder ein Feuerwerk ab und sorgte fast allein für 105 Kegel Vorsprung zur Halbzeit.

Das Spiel war gelaufen! Auch Frank Steffan spielte sehr stark und Marcus Cap gab Begleitschutz. Obwohl Andreas Sawusch bis auf die letzte Bahn (279!) keinen guten Tag hatte, konnte der Vorsprung beruhigend weiter ausgebaut werden.
Mit diesem Heimsieg bleibt der Stolze Kranz Walldorf auf Kurs.

 

Ivan Kovacic 881, Klaus Körner 1036, Dieter Heiler 947, Marcus Cap 947, Frank Steffan 983, Andreas Sawusch 925