Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf
Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf

2. Spieltag

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Vorbericht 2. Spieltag

 

TSG Heilbronn 1 - SK Walldorf 1

 

Kein Selbstläufer - Schweres Spiel erwartet

 

Am kommenden Samstag muss der Stolze Kranz am zweiten Spieltag zum zweiten Mal auf fremden Bahnen antreten. Dieses Mal geht es zur TSG nach Heilbronn. In den vergangenen Jahren konnte der Stolze Kranz die Punkte immer mit zurück in die Kurpfalz bringen. Es waren immer klare Spiele. Aber Jahr für Jahr verstärkt sich der Gastgeber und auch für diese Saison haben sie einen starken Neuzugang erhalten.
Der Stolze Kranz fährt immer mit sehr viel Respekt zu Auswärtsspielen und dieser Respekt ist bei diesem Spiel nur mehr als angebracht. Man wird sehr kompakt und in der Spitze auch hoch spielen müssen um wieder erfolgreich zu sein. Eine Steigerung zum letzten Wochenende bei dem ein oder anderen Spieler ist notwendig.

Die gewünschte Aufstellung ist: Marcus Cap, Dieter Heiler, Klaus Körner, Ivan Kovacic, Andreas Sawusch und Frank Steffan – der siebte Mann ist noch unklar.

 

Spielbeginn: Samstag, 12:00 Uhr

 

 

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Spielbericht 2. Spieltag

 

 

TSG Heilbronn 1 - SK Walldorf 1 | 5573 - 5593

 

Knapper Sieg in der 2. Bundesliga - Glück gehabt!

 

Etwas ersatzgeschwächt fuhr der Stolze Kranz zum schweren Spiel nach Heilbronn: Ivan Kovacic musste Matthias Müller-Kurth ersetzen. Er wurde dann auch gleich im Startpaar gebracht und machte seine Sache mit jeder Bahn besser. Gemeinsam mit dem wieder gut disponierten Klaus Körner (943) konnte man so auf der letzten Bahn einen Vorsprung von 8 Kegel herausarbeiten – ein Auftakt nach Maß.

Im Mittelpaar wurden Marcus Cap und Dieter Heiler (915) dann ziemlich überrollt. Nach 100 Kugeln war man schon 54 Kegel im Rückstand – das Spiel kippte Bahn für Bahn weiter weil die Gastgeber sehr stark agierten. Nach dem Mittelpaar lag der Stolze Kranz 95 Kegel hinten. Dabei hatte man noch Glück, denn Marcus Cap (933) hatte ein starkes Finish.

Eigentlich war das Spiel damit gelaufen – aber nicht, wenn noch ein Frank Steffan folgt. Dieser hatte mit 957 einen richtig guten Tag und avancierte so zum Matchwinner. Dazu kam, dass Andreas Sawusch sehr gut mitspielte und die Heilbronner nun Schwächen im Spiel hatten. Die Badener machten mit zwei Spielern 116 Kegel gut und konnten das Spiel auf die letzten Würfe noch für sich entscheiden. Mit diesem Sieg hat der SKC aus den ersten beiden Auswärtsspielen 4:0 Punkte auf seinem Konto. So kann es weitergehen.

 

Ivan Kovacic 922, Klaus Körner 943, Dieter Heiler 915, Marcus Cap 933, Frank Steffan 957, Andreas Sawusch 923