Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf
Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf

News vom 18.10.2017:

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Vorbericht 7. Spieltag

 

Die Tabelle täuscht!

 

SK Walldorf 1 - SG Rapid/GWP Pirmasens 1

 

Am kommenden Samstag empfängt der Stolze Kranz die SG Rapid/GWP Pirmasens zum 7. Spieltag in der heimischen Astoria Halle.

 

Ein Verein, der mit vielen Ambitionen in die Saison gestartet ist - aber im Augenblick ganz dicht an einem Abstiegsplatz ist. Doch dieses Tabellenbild täuscht! Die Pfälzer haben einige Auswärtsspiele bei sehr starken Gegner unglücklich verloren und haben mit fast 5650 einen beachtlichen Auswärtsschnitt. Daher wird dieses Spiel für die Walldorfer mit großer Sicherheit kein Selbstläufer und kann leicht auch zu einem Stolperstein werden. Es braucht eine geschlossene Mannschaftsleistung und dazu die ein oder andere Spitzenleistung, sonst droht eine ganz "enge Kiste".

 

Die gewünschte Aufstellung: Marcus Cap, Klaus Körner, Dieter Heiler, Matthias Müller-Kurth, Andreas Sawusch, Frank Steffan

 

Spielbeginn: Samstag, 12:30 Uhr

 

 

News vom 17.10.2017:

 

Unschlagbar am Kerwewochenende!

 

SK Walldorf 1- KSV Kuhardt 1 | 5710 - 5667

 

Im Spitzenspiel dieses Spieltages trafen in Walldorf zwei Teams mit „Weißer Weste“ aufeinander. Das waren die Gastgeber Stolzer Kranz Walldorf und der Absteiger aus der 1. Bundesliga KSV Kuhardt.

 

Die Walldorfer kamen sehr gut ins Spiel und konnten sich Bahn für Bahn leichte Vorteile verschaffen. Nach zwei Durchgängen war das Heimteam 74 Kegel in Front – nach drei Durchgängen waren es 95 Kegel. Am Ende der ersten Hälfte waren die Badener dank einem grandiosen Matthias Müller-Kurth und dem „Fighter“ Dieter Heiler gar 165 Kegel vorne. Wird das reichen? Bei Kuhardt kommt ja jetzt deren Spitzenspieler Markus Wingerter.

 

Wingerter begann gleich mit 270 – Walldorf spielte nicht direkt schlecht, gab aber auf der ersten Bahn 31 Kegel ab. Noch war nichts passiert! Aber auch auf den weiteren Bahnen kam man nicht ins Rollen – der Vorsprung wurde immer kleiner. Das Glück war, dass Frank Steffan wenigstens die Ruhe behielt und Markus Wingerter zusehends besser in den Griff bekam. So reichte es am Ende trotz einer durchwachsenen Mannschaftsleistung zu einem Zittersieg, aber auch das sind wieder zwei Punkte und weiter steht bei den Minuspunkten die Null! Somit ist man nach dem 6. Spieltag nun alleiniger Tabellenführer, da die HKO Young Stars zeitgleich ebenfalls die ersten Verlustpunkte einstreichen musste.

 

Klaus Körner 940, Dieter Heiler 961, Matthias Müller-Kurth 1011, Marcus Cap 907, Frank Steffan 979, Andreas Sawusch 912

 

 

 

SK Walldorf 2 – KC Olympia Nußloch 2 | 5549 - 5087

 

Schon nach dem Starttrio war klar: Für Nußloch war heute in Walldorf nichts zu holen. Auch das zweite Trio zog das weiter durch. Insgesamt spielten alle sechs Spieler über die 900er Marke, was dann ein für die 2. Landesliga sehr starkes Ergebnis von über 5500 ergab. Was läuft gerade bei SKC 2? Die Neuen schlagen ein und die „Alten“ blühen auf – das ist die Antwort. Bester Spieler: Ivan Kovacic

 

Michael Kern 924, Carsten Wolf 918, Florian Blank 935, Dennis Cap 905, Ivan Kovacic 939, Jürgen Kögel 928

 

 

SG Hockenheim 3 - SK Walldorf 3 | 4794 - 4950

 

Die Dritte fing trotz der Personalnot im Startpaar gut an. Sogar der verletzte Hans Rühl musste ran. Nach zwei Spielern betrug der Vorsprung 23 Kegel. Auch in der Mitte musste gewechselt werden, aber trotzdem konnte der Vorsprung auf 160 Kegel ausgebaut werden.

Letztendlich holte das Team in Hockenheim auf unangenehmen Bahnen einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg. Endlich die ersten beiden Punkte gegen den Abstieg in dieser schweren Klasse. Bester Spieler: Luca Körner

 

In der Endabrechnung ergeben das 6-0 Punkte am Kerwewochenende. So kann es weitergehen!

Hans Rühl (398/Serafino Paraccuchi (434) 832, Nick Schneider 817, Tobias Osterheld (385)/Josef Fröstl (440) 825, Luca Körner 850, Reinhard Cap 808, Tobias Smeilus 818

 

 

 

News vom 12.10.2017:

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Vorbericht 6. Spieltag

 

SK Walldorf 1 - KSV Kuhardt 1

 

Ein Aufstiegsbewerber kommt!

 

Am kommenden Samstag spielt der Stolze Kranz zuhause im Spitzenspiel gegen den Absteiger aus der 1. Bundesliga, KSV Kuhardt. Die Pfälzer waren am Ende der Saison 2015/16 als Meister der 2. Bundesliga Süd ins Oberhaus aufgestiegen und sind nach einem Jahr sofort wieder abgestiegen. Für das Niveau der 2. Bundesliga ist dieses Team sehr stark. Die Gäste sind sehr gut in die Saison gestartet und haben wie der Stolze Kranz mit 8-0 Punkten eine „weiße Weste“.

 

Am Abend des kommenden Samstag wird eine der Mannschaften die ersten Minuspunkte buchen müssen. Das Spiel dürfte auf Augenhöhe verlaufen und die Tagesform wird entscheiden. Das Heimrecht in der Astoriahalle bringt vielleicht einen kleinen Vorteil für die Badener. Spannend für die Zuschauer wird auch das Aufeinandertreffen der beiden Ausnahmespieler Markus Wingerter (Kuhardt, akt. Schnitt 1038.3) und Klaus Körner (Walldorf, akt. Schnitt 1008,3) sein – beide haben absolutes Erstliganiveau und Es wird aber auch entscheidend sein was die anderen Fünf treffen. Auf jeden Fall ist ein spannendes Spiel zu erwarten.

 

Die gewünschte Aufstellung ist: Marcus Cap, Dieter Heiler, Klaus Körner, Matthias Müller-Kurth, Andreas Sawusch und Frank Steffan – der siebte Mann ist noch unklar.

 

Spielbeginn: Samstag, 12:30 Uhr

 

 

BKBV Landesliga 2 | Vorbericht 6. Spieltag

 

SK Walldorf 2 - KC Olympia Nußloch 2

 

Aufwärtstrend fortsetzen

 

Nach dem überraschenden und sicherlich nicht eingeplanten Erfolg bei Edelweiß Mannheim bekommt es die Bundesliga Reserve des Stolzen Kranzes nun mit Olympia Nussloch auf der heimischen Anlage zu tun.

 

Während Nussloch mit 0:8 Punkten auf dem vorletzten Platz der Tabelle rangiert, konnten sich die Wallforfer mit zuletzt zwei Siegen aus zwei Spielen etwas Luft nach unten verschaffen. Man hofft in den eigenen Reihen, diesen Aufwärtstrend am Wochenende mit einem weiteren Sieg fortsetzen zu können. Die Mannschaft wird dafür wohl bis auf eine Ausnahme mit unveränderter Aufstellung ins Spiel gehen können.

 

Spielbeginn: Samstag, 16 Uhr

 

 

Bezirksliga 1 Bezirk 2 | Vorbericht 4. Spieltag

 

SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim 3 - SK Walldorf 3

 

Endlich die ersten Punkte?

 

Nach einer weiteren spielfreien Woche greift nun auch die dritte Mannschaft des Stolzen Kranzes wieder ins Geschehen ein - mit einer schweren, aber lösbaren Aufgabe. Der Gegner steht wie die Walldorfer mit einem Punktekonto von 0-6 da und so sind beide Teams schon etwas unter Zugzwang, allmählich die ersten Pluspunkte zu sammeln. Man erwartet hier ein enges Spiel, hoffentlich mit einem Ausgang zu unseren Gunsten.

 

Spielbeginn: Samstag, 13 Uhr

 

 

News vom 08.10.2017:

 

Krimi in Brühl!

 

Edelweiß Mannheim - SK Walldorf 2 | 5506 - 5515

 

Am heutigen Sonntag musste die Zweite beim Aufstiegsaspiranten Edelweiß Mannheim in Brühl ran – vom Papier her war man eher chancenlos.

Aber wer den Liveticker zuhause am Computer verfolgte oder wer gar nach Brühl mitgefahren war, rieb sich erstaunt die Augen. Der Stolze Kranz trumpfte im Starttrio mächtig auf, federführend hier Florian Blank und noch mehr Michael Kern. Zwei dicke 900er von Ihnen und ein gut mitspielender Carsten Wolf brachten einen Vorsprung von 97 Kegel.

 

Dann griff das Schlusstrio von Mannheim mächtig an. Nach 100 Kugeln war der Vorsprung nahezu aufgebraucht, besonders Patrick Schetelich spielte ganz stark. Die Walldorfer gaben aber nicht auf. Die drei Schlussspieler stemmten sich nun gegen die drohende Niederlage, allen voran Marcel Machauer. Mit zum Schluss nur noch 9 Kegel Vorsprung konnte man dann wirklich die Punkte entführen. Ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

 

Michael Kern 977, Carsten Wolf 891, Florian Blank 953, Dennis Cap 889, Ivan Kovacic 890, Marcel Machauer 915

 

 

News vom 07.10.2017

 

Ein hartes Stück Arbeit!

 

RW Sandhausen 2 - SK Walldorf 1 | 5625 - 5745

 

Die Erste musste am Sandhäuser Kerwewochenende bei Rot Weiß Sandhausen ran. Das war gut, weil Sandhausen traditionell einen großen Kerwestand zu versorgen hat, der viel Personal braucht. Das war schlecht, weil der Gegner deshalb das Spiel seiner Ersten verlegt hatte und deshalb mit Verstärkungen für die Zweite zu rechnen war. Der Stolze Kranz hatte Glück, denn nur Thomas Olson wurde aus der 1. Bundesliga in die zweite Mannschaft geholt.

 

Das Walldorfer Trio begann gut, zumindest Matthias Müller-Kurth und vor allem Klaus Körner. Der Dritte im Bunde, Dieter Heiler konnte bis auf die dritte Bahn an diesem Tag nicht viel zum Mannschaftsergebnis beisteuern. Müller-Kurth verlor dann auch etwas den Faden. Dafür glänzte Klaus Körner. Auf den mittleren beiden Bahnen traf er 551 und insgesamt 1031 Kegel. Im Fußball würde man von einem Ein-Mann-Sturm sprechen. Er ist zur Zeit in einer tollen Form! Eigentlich sorgte er allein für einen nicht beruhigenden Vorsprung von 121 Kegel.

 

Nach der ersten Bahn des zweiten Trios schien dann aber alles gelaufen: Der Stolze Kranz agierte sehr gut und baute den Vorsprung noch einmal auf 151 Kegel aus. Doch wie aus heiterem Himmel begann das große Zittern. Rot Weiss spielte auf der zweiten Bahn 250, 268 und 273 und nahm den Gästen mit einem Schlag 100 Kegel ab. Das Spiel stand nun auf der Kippe, doch der Stolze Kranz blieb cool: Der dritte Durchgang konnte unentschieden gehalten werden und dann setzten die „Grünen“ zum Gegenschlag aus. Unter der Führung von Marcus Cap (270) konnte man wieder auf letztendlich 120 Kegel Vorsprung davonziehen.

 

Der Stolze Kranz hat nach vier Spielen in dieser neuen Saison (davon drei Auswärtsspiele) seine „weiße Weste“ behalten – ein traumhafter Start.

 

Klaus Körner 1031, Dieter Heiler 908, Matthias Müller-Kurth 936, Marcus Cap 961, Frank Steffan 946, Andreas Sawusch 963

 

 

 

News vom 28.09.2017:

 

BKBV Landesliga 2 Baden | Vorbericht 4. Spieltag

 

SK Walldorf 2 - BW Mörlenbach 1

 

Ein Sieg muss her - Team muss sich steigern

 

Am kommenden Samstag empfängt die 2. Mannschaft des Stolzen Kranzes die Mannen aus Mörlenbach zum 4. Spieltag in der heimischen Astoria Halle. Das Ziel ist ganz klar: 2 Punkte!

Nach einem unglücklichen Saisonstart (Unentschieden, zwei Niederlagen) mit teils sehr schwankenden Leistungen einzelner Spieler müssen nun dringend Pluspunkte auf das Konto um nicht wieder direkt zu Beginn der Saison sich im unteren Tabellendrittel fest zu setzen. Für dieses Vorhaben steht dem Stolzen Kranz dieses Wochenende nahezu der komplette Kader zur Verfügung, welcher durch die spielfreie Woche der 1. Mannschaft sogar punktuell noch weiter verstärkt werden könnte. Eine endgültige Aufstellung steht noch nicht fest.

 

Spielbeginn: Samstag, 16 Uhr

 

 

News vom 27.09.2017:

 

Weiter "Weiße Weste" in der 2. Bundesliga - Bittere Niederlagen der anderen Teams

 

SK Walldorf 1 - VKC Eppelheim 2 | 5719 - 5468

 

Es gab keine Überraschungen in der Mannschaftsaufstellung von Eppelheim 2. So konnten die Gastgeber vom Stolzen Kranz die Erste zu Gunsten der Zweiten etwas schwächen. Ivan Kovacic blieb in dem Team und Matthias Müller-Kurth sollte die Zweite stützen.

Besagter Ivan Kovacic spielte auch deutlich schwächer wie in Heilbronn. Das war aber nicht schlimm, denn Dieter Heiler spielte richtig stark und dann war da noch einer: Power-Man Klaus Körner. Der brannte wieder ein Feuerwerk ab und sorgte fast allein für 105 Kegel Vorsprung zur Halbzeit.

Das Spiel war gelaufen! Auch Frank Steffan spielte sehr stark und Marcus Cap gab Begleitschutz. Obwohl Andreas Sawusch bis auf die letzte Bahn (279!) keinen guten Tag hatte, konnte der Vorsprung beruhigend weiter ausgebaut werden.
Mit diesem Heimsieg bleibt der Stolze Kranz Walldorf auf Kurs.

 

Ivan Kovacic 881, Klaus Körner 1036, Dieter Heiler 947, Marcus Cap 947, Frank Steffan 983, Andreas Sawusch 925

 

 

SK Walldorf 2 – KC Ubstadt 1 | 5313 - 5456

 

Mit Ubstadt hatte die Zweite einen Aufstiegsaspiranten zu Gast. Die Gäste legte dann auch mit drei „dicken“ 900ern mächtig vor. Da konnte dann auf Walldorfer Seite nur die Leihgabe aus der Ersten, Matthias Müller-Kurth annähernd mithalten. Zur Halbzeit lagen die Gastgeber dann auch mit 129 Kegel hinten.

Doch dann kam bei Ubstadt nichts mehr und leider bei unserer Zweiten nicht viel. Das Spiel hätte auch gewonnen werden können. So aber kämpft unser Team schon wieder um den Klassenerhalt.

 

Fabian Blank 886, Carsten Wolf 891, Matthias Müller-Kurth 935, Marcel Machauer 897, Dennis Cap 838, Florian Blank 866

 

 

KSC Weiher 1 - SK Walldorf 3 | 5291 - 5277

 

Nach einer schweren und langen Verletzung, die er sich nicht beim Kegeln geholt hatte, feierte Michael Kern einen tollen Einstand in der Dritten. Er sorgte mit Luca Körner für einen Vorteil von 63 Kegel – ein guter Start in Weiher.

Auch das Mittelpaar spielte richtig gut auf – damit war die Dritte 157 Kegel vorne – das schien gelaufen. Dann trumpfte Weiher mit einem Fast-Tausender und einem 900er extrem stark auf und riss das Spiel noch knapp an sich. Dabei spielten die Walldorfer eigentlich nicht schlecht.

Für die Zweite und Dritte war das ein sehr schlechter Tag, der beide Teams schon früh in der Saison in Not bringt.

 

Luca Körner 800, Michael Kern 933, Jürgen Kögel 891, Tobias Smeilus 923, Josef Fröstl 856, Burghard Beier 874

 

 

 

News vom 21.09.2017:

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Vorbericht 3. Spieltag

 

SK Walldorf - VKC Eppelheim 2

 

Schimäre Eppelheim - Alles ist möglich

 

Man weiß bei einer Bundesligareserve nie so richtig wie sie aufläuft. Das gilt sehr stark für Eppelheim. Die Vollkugel hat einen großen Kader für die 1. Bundesliga. Schon deswegen wird am Samstag beim Spiel in der 2. Bundesliga gegen den Stolzen Kranz der ein oder andere Erstligaspieler auftreten. Manchmal will die sportliche Leitung aber das Team noch weiter stärken um die Klasse zu halten, dann tauchen plötzlich richtige Kracher in der 2. Liga auf. Das ist am kommenden Spieltag eher nicht zu erwarten, da Eppelheims Erste zum Spitzenspiel in Mörfelden antreten muss.

In normaler Aufstellung ist die Vollkugel auf den Walldorfer Bahnen ein schlagbarer Gegner – aber wie heißt es: „Man soll das Fell des Bären erst verteilen, wenn er erlegt ist!“. Das Team um Frank Steffan und Klaus Körner muss also auf der Hut sein um nicht unnötig Punkte zu verlieren.

Die gewünschte Aufstellung ist: Marcus Cap, Dieter Heiler, Klaus Körner, Ivan Kovacic, Andreas Sawusch und Frank Steffan – der siebte Mann ist noch unklar. Vielleicht wird auch taktisch umgestellt.

 

Beginn: 12:30 Uhr

 

Helmut Hibschenberger

(1. Vorsitzender)

 

 

News vom 17.09.2017:

 

TSG Heilbronn 1 - SK Walldorf 1 | 5573 - 5593


Knapper Sieg in der 2. Bundesliga - Glück gehabt!

 

Etwas ersatzgeschwächt fuhr der Stolze Kranz zum schweren Spiel nach Heilbronn: Ivan Kovacic musste Matthias Müller-Kurth ersetzen. Er wurde dann auch gleich im Startpaar gebracht und machte seine Sache mit jeder Bahn besser. Gemeinsam mit dem wieder gut disponierten Klaus Körner (943) konnte man so auf der letzten Bahn einen Vorsprung von 8 Kegel herausarbeiten – ein Auftakt nach Maß.

Im Mittelpaar wurden Marcus Cap und Dieter Heiler (915) dann ziemlich überrollt. Nach 100 Kugeln war man schon 54 Kegel im Rückstand – das Spiel kippte Bahn für Bahn weiter weil die Gastgeber sehr stark agierten. Nach dem Mittelpaar lag der Stolze Kranz 95 Kegel hinten. Dabei hatte man noch Glück, denn Marcus Cap (933) hatte ein starkes Finish.

Eigentlich war das Spiel damit gelaufen – aber nicht, wenn noch ein Frank Steffan folgt. Dieser hatte mit 957 einen richtig guten Tag und avancierte so zum Matchwinner. Dazu kam, dass Andreas Sawusch sehr gut mitspielte und die Heilbronner nun Schwächen im Spiel hatten. Die Badener machten mit zwei Spielern 116 Kegel gut und konnten das Spiel auf die letzten Würfe noch für sich entscheiden. Mit diesem Sieg hat der SKC aus den ersten beiden Auswärtsspielen 4 : 0 Punkte auf seinem Konto. So kann es weitergehen.

 

Ivan Kovacic 922, Klaus Körner 943, Dieter Heiler 915, Marcus Cap 933, Frank Steffan 957, Andreas Sawusch 923

 

 

TV Unterlenningen - SK Walldorf 2 | 5220 - 5134

 

Die Anlage in Unterlenningen war für die Zweite unbekannt, die Württemberger sind neu in der Liga. Es begann auch nicht gut, im Startpaar kam man etwas in Rückstand (-6). Sehr schwach ging es im Mittelpaar weiter – vor allem von dem Routinier Jürgen Kögel hatte man sich etwas mehr erhofft - er selbst sicherlich auch. Im Schlusspaar blieb es dann dem Neuzugang Florian Blank überlassen, Ergebniskorrektur zu betreiben. Mit diesen Zahlen wird der Klassenerhalt sehr schwer werden.

 

Fabian Blank 859, Carsten Wolf 877, Nick Schneider 810, Dennis Cap 847, Florian Blank 914, Jürgen Kögel 827

 

 

SK Walldorf 3 - SKC 46 Kronau | 5007 - 5228

 

Nach zwei Bahnen war die Dritte bereits 100 Kegel im Rückstand - gegen einen Gegner, der nicht unbedingt zwingend agierte. In der Halbzeit betrug der Rückstand dann 164 Kegel – das Spiel war gelaufen. Auch in der zweiten Hälfte agierte das Heimteam schwach. Die Niederlage stand nie in Zweifel.
Jetzt können die Zweite und die Dritte nur auf die Rückkehr einiger verletzter Stammspieler hoffen.

 

Tobias Smeilus 826, Luca Körner 799, Hans Rühl 801, Reinhard Cap 806, Tobias Osterheld 920, Josef Fröstl 855

 

 

News vom 15.09.2017:

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Vorbericht 2. Spieltag

 

TSG Heilbronn 1 - SK Walldorf 1

 

Kein Selbstläufer - Schweres Spiel erwartet

 

Am kommenden Samstag muss der Stolze Kranz am zweiten Spieltag zum zweiten Mal auf fremden Bahnen antreten. Dieses Mal geht es zur TSG nach Heilbronn. In den vergangenen Jahren konnte der Stolze Kranz die Punkte immer mit zurück in die Kurpfalz bringen. Es waren immer klare Spiele. Aber Jahr für Jahr verstärkt sich der Gastgeber und auch für diese Saison haben sie einen starken Neuzugang erhalten.
Der Stolze Kranz fährt immer mit sehr viel Respekt zu Auswärtsspielen und dieser Respekt ist bei diesem Spiel nur mehr als angebracht. Man wird sehr kompakt und in der Spitze auch hoch spielen müssen um wieder erfolgreich zu sein. Eine Steigerung zum letzten Wochenende bei dem ein oder anderen Spieler ist notwendig.

Die gewünschte Aufstellung ist: Marcus Cap, Dieter Heiler, Klaus Körner, Ivan Kovacic, Andreas Sawusch und Frank Steffan – der siebte Mann ist noch unklar.

 

Spielbeginn: Samstag, 12:00 Uhr

 

 

 

BKBV Landesliga 2 Baden | Vorbericht 2. Spieltag

 

TV Unterlenningen 1 - SK Walldorf 2

 

Reise ins Unbekannte - Team hoch motiviert

 

Auch am zweiten Spieltag spielt die zweite Mannschaft des Stolzen Kranz in der Ferne. Dieses Mal geht es in das weit entfernte Unterlenningen, welches süd-östlich von Stuttgart liegt. Als Meister der Bezirksliga 1 im Bezirk 1 nahm Unterlenningen an der Relegation zur Landesliga 2 teil - und hatte Erfolg! Nun darf der Stolze Kranz eine weitere Bahnanlage kennenlernen und versuchen, die Punkte von dort zu entführen. Das Team jedenfalls ist hoch motiviert und wird alles versuchen, dort erfolgreich zu sein.

 

Spielbeginn: Samstag, 14:00 Uhr

 

Helmut Hibschenberger

(1. Vorsitzender)

 

 

News vom 13.09.2017:

 

KSG Ebersweier-Gengenbach 1 - Stolzer Kranz Walldorf 1 | 5437:5798

 

Starker Auftakt!

 

Einen klaren Start - Ziel - Sieg fuhr der Stolze Kranz am Rande des Schwarzwaldes ein. Das war nach der sehr holprigen Vorbereitung so nicht zu erwarten. Ein Vater des Erfolgs war mit Sicherheit Klaus Körner, der im Startpaar ein wahres Feuerwerk abbrandte. Er war durch die Gastgeber einfach nicht zu halten. Dieter Heiler spielte solide mit und so hatten die Gäste einen beruhigenden Vorsprung.
Beide Mittelpaare dümpelten dann auf niedrigem Niveau so vor sich hin, aber im Schlussduo knallte es wieder - erneut durch Spieler des SKC. Auch Frank Steffan haute einen Tausender raus und Andreas Sawusch spielte sehr hoch mit.
So steht am Ende eine Endzahl knapp unter 5800 - ein starkes Ergebnis.

 

Klaus Körner 1023, Dieter Heiler 938, Marcus Cap 913, Matthias Müller-Kurth 923, Frank Steffan 1021, Andreas Sawusch 980

 

 

SKC Hockenheim 1 - Stolzer Kranz Walldorf 2 | 5286 - 5286

 

Unentschieden!

 

Unentschieden – das kommt im Kegelsport nicht sehr häufig vor. Trotz eines tollen Einstandes des Neuzugangs Carsten Wolf, musste das Startpaar einen von 4 Kegel hinnehmen. Da in der Mitte beide SKC´ler nicht so richtig zurechtkamen, erhöhte sich der Rückstand auf 33 Kegel. Im Schlusspaar ging es dann ganz eng hin und her. Ivan Kovacic begann richtig stark und so war man dran. Leider konnte er sein Niveau nicht bis zum Schluss halten, Marcel Machauer kam nicht so recht in das Spiel. Trotzdem muss man sagen: Als Gastmannschaft auf unangenehmen Bahnen einen Punkt gewonnen!

Florian Blank 872, Carsten Wolf 936, Dennis Cap 849, Fabian Blank 871, Marcel Machauer 866, Ivan Kovacic 892

 

 

News vom 07.09.2017:

 

DCU 2. Bundesliga Süd | Vorbericht 1. Spieltag

 

KSG Ebersweier-Gengenbach 1 - SK Walldorf 1

 

Ein schweres Auftaktprogramm - Team noch nicht in Form

 

Der Spielplan meint es nicht gut mit dem Stolzen Kranz Walldorf. Gleich zu Beginn geht es gleich mehrfach zu Auswärtsbegnungen. Den Auftakt machen die Kurpfälzer bei Ebersweier-Gengenbach. In der letzten Saison konnte man dort die Punkte entführen. Aber das will nichts heißen, denn die Vorbereitung hat gezeigt, dass hinter dem ein oder anderen Spieler noch ein Fragezeichen steht. Auch konnte das Team nie in Bestbesetzung antreten - aus dem DCU-Pokal flog man am vergangenen Wochenende überraschend raus.
Der Stolze Kranz wird in Bestbesetzung die Reise antreten, denn der Kader blieb unverändert zusammen - allerdings auch ohne Verstärkung. Es gilt die Daumen drücken und hoffen, dass alle Akteure eine gute bis sehr gute Leistung abrufen können. Die wird am Samstag nämlich für einen Sieg benötigt werden.
Der Stolze Kranz fährt mit: Marcus Cap, Dieter Heiler, Klaus Körner, Matthias Müller-Kurth, Andreas Sawusch und Frank Steffan.

 

Beginn: 13:30 Uhr

 

 

 

BKBV Landesliga 2 Baden | Vorbericht 1. Spieltag

 

SKC Hockenheim 1 - SK Walldorf 2

 

Schwerer Saisonbeginn - Zeit für eine Revanche

 

In der letzten Runde startete die zweite Mannschaft des Stolzen Kranzes zuhause gegen den SKC Hockenheim 1. Damals verlor man etwas unglücklich, denn mit einem Heimresultat über 5400 Kegel war man alles Andere als schwach!
Dieses Mal beginnt die zweite Mannschaft wieder gegen den SKC aus Hockenheim - allerdings auf den schweren Bahnen beim Vfl-Sportplatz. Schwere Bahnen, auf denen nicht viel nachfällt und man einfach spielen können muss.
In der Vergangenheit hat man zwar nur gegen den Nachbarsclub Vfl Hockenheim gewonnen, jedoch ist mit dem damaligen Ergebnis nicht ganz chancenlos. Also Zeit für eine Revanche?
Während die erste Mannschaft des Stolzen Kranzes sich nicht verändert hat, hat die zweite Mannschaft mit zwei bis drei Spielern Verstärkung bekommen. Ob es zum so wichtigen Auswärtssieg reicht?

 

Beginn: 14:45 Uhr

 

 

Helmut Hibschenberger

(1. Vorsitzender)

 

 

News vom 15.08.2017:

 

Die Homepage ist hiermit offiziell eröffnet!
Hier und da fehlen zwar noch einige Dinge, diese werden aber nach und nach eingearbeitet!

 

Dennis Cap
(Webmaster)

 

Besucherzähler