Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf
Herzlich Willkommen beim Stolzen Kranz Walldorf

Neustart!

 

SK Walldorf - Fortuna Rodalben | Vorbericht 2. BL Süd

 

Das war am vergangenen Wochenende nicht der Traumstart in eine neue Saison. Es ist nun aber etwas Zeit vergangen und jeder Spieler hatte die Chance, die Situation zu verarbeiten und seine Schlüsse zu ziehen. Auch die sportliche Leitung hat das und wird das auch mit der Mannschaft zusammen noch einmal tun.

 

Nun heißt es aufstehen, abputzen und neu angreifen. In dieser Liga gibt es kein "Fallobst" und jeder Gegner ist ein Prüfstein. Rodalben wird mit Sicherheit kein Selbstläufer, aber der Stolze Kranz ist am Samstag Gastgeber und hat ein starkes Team. Zuerst einmal liegen mit Sicherheit mehr Trümpfe auf der Seite der Walldorfer. Wenn man selbstbewusst und aber auch konzentriert in das Spiel geht, müssten die Punkte eigentlich in der Astorstadt bleiben.

 

Man wird wieder mit dem Kader der letzten Woche antreten: Marcus Cap, Dieter Heiler, Klaus Körner, Ivan Kovacic, Andreas Müller-Kurth, Andreas Sawusch und Frank Steffan. Die genaue Aufstellung kennt im Augenblick noch nur der Sportwart. Neuerdings trägt der Stolze Kranz ab dieser Saison seine Heimspiele über 4 Bahnen aus. Zeitgleich ist auch die 2. Mannschaft im Einsatz.

 

Spielbeginn: Samstag, 12:30 Uhr

 

1. Walldorfer Stadtmeisterschaft

Die 1. Walldorfer Stadtmeisterschaft im Kegeln ist nun Geschichte. Am vergangenen Samstag kämpften 24 Freizeitteamteams nicht nur um die Ehre der Erste zu sein, sondern auch um Pokale, verschiedene Gutscheine und Sachpreise. Ganz nebenbei hatten alle auch noch einen riesen Spaß und genossen die Köstlichkeiten von Fass und Grill. Zur Mittagszeit griff dann auch noch die Kegel-AG der Schillerschule ins Geschehen ein: Auch hier wurden die Meister gesucht. Anschließend gab es noch einen lustigen Tandem-Wettbewerb. Dabei bestand jedes Tandem aus einem Kind und einem Elternteil.

 

Kurz noch zum Modus der 1. Stadtmeisterschaften: Es waren Viererteams zu melden. Jedes Teammitglied hatte nacheinander 15 Würfe in die Vollen und 15 Würfe ins Abräumen zu spielen. Die Spielerinnen und Spieler eines Teams gingen nacheinander auf die gleiche Bahn. Die besten Frauen und Männer ergaben dann auch die Einzelmeisterin bzw. den Einzelmeister.

 

Hier nun die Meister in den verschiedenen Wettbewerben der Stadtmeisterschaft mit ihren Ergebnissen:

 

Mannschaft:

1. Stammtisch 1994: 499 LP
2. Des gibt´s doch net: 435 LP
3. Dienstagabend Holzer: 432 LP

 

Frauen (Einzelwertung):

1. A. Kraus: 101 LP
2. U. David: 100 LP
3. S. Harfst: 94 LP

 

Männer (Einzelwertung):

1. T. Hailer: 132 LP
2. J. Niedergesäß: 129 LP mit 52 Abräumer
3. M. Bucher: 129 LP mit 36 Abräumer

 

 

Wir bedanken uns für ihre Unterstützung bei folgenden Sponsoren:

 

SIRIUS Consulting & Training Hattersheim AG
MSW Michael Schneider Bauunternehmung Walldorf
Globus Hockenheim
Spielzeugkiste Walldorf

 

 

Zweimal innerhalb einer Woche | Auch das 2. Endspiel geht knapp verloren

 

Am vergangenen Samstag fand die Relegation in Eppelheim statt. Es war klar: Die vier Teams, die um den letzten Startplatz in der 1. Bundesliga für die Saison 2018/19 kämpfen, sind auf dieser Kegelanlage mehr oder weniger alle auf Augenhöhe. Es wird also auf die Tagesform und das Nervenkostüm ankommen.

Die ersten beiden Starter vom Stolzen Kranz Dieter Heiler und Klaus Körner kamen gut ins Rennen. Dieter Heiler startete mit 502 und Klaus Körner mit 495. Damit war man erst einmal ganz vorne mit dabei. Am Ende des ersten Drittel hatte Dieter Heiler 952 auf dem Konto und Klaus Körner 980. Damit lagen die Walldorfer mit 9 Kegel Rückstand auf dem 2. Platz.

 

Im Mittelpaar wurde es dann ganz schwer für den SKC. Die Konkurrenz spielte sehr kompakt, ohne zu überragen. Das gelang Andreas Sawusch und Marcus Cap leider nicht. Vor allem Marcus Cap kam über weite Strecken einfach nicht zu seinem Spiel. Damit konnte sich Hainhausen immer weiter absetzen und Ettlingen schob sich näher ran. Walldorf hatte ein Problem! Andreas Sawusch traf dann doch 986 - Marcus Cap dank einer guten Schlussbahn noch 918. Nun betrug der Rückstand 35 Kegel zu Hainhausen, das ein starkes Schlussduo aufzuweisen hat.

 

Jetzt hing wieder alles an Frank Steffan und Matthias Müller-Kurth, denn wieder musste ein Rückstand aufgeholt werden. Müller-Kurth agierte schwankend, Frank Steffan war bärenstark. Nach 100 Kugeln waren Hainhausen und Walldorf gleich auf und Ettlingen näherte sich langsam (-25).
Auf der letzten Bahn wurde es dann extrem dramatisch: Walldorf war plötzlich aus dem Rennen und Ettlingen griff Hainhausen an. Frank Steffan traf 992 und Matthias Müller-Kurth nur 932 Kegel.

 

Am Ende setzte sich Ettlingen mit einem starken Finish durch, der Stolze Kranz Walldorf landet auf dem dritten Platz, wobei alle Abstände ganz knapp waren. Damit ist klar: Der Stolze Kranz Walldorf wird auch in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga kegeln und einen neuen Anlauf nehmen (müssen).

 

Endstand: SG Ettlingen 5779, SG Hainhausen 5768, SKC Stolzer Kranz Walldorf 5761 und CKC Morenden Bayreuth 5717.

 

Glückwunsch an die SG Ettlingen zum Verbleib in Liga 1.

 

 

Besucherzähler